Aktivierende Spiele im Videochat

Eine Unterhaltung per Videochat ist erst einmal eine ungewohnte Situation. Wo ein einem gemeinsamen (Klassen)Raum alle Mitwirkenden mehr oder weniger gleichzeitig in den Blick genommen werden können, so ist das in Teams nicht möglich. Zur Zeit werden in der App immer nur die vier letzten Sprecher*innen auf dem Bildschirm gezeigt. (Daran wird zur Zeit gearbeitet und es ist wahrscheinlich, dass in der nächsten Zeit auch mehr Personen gleichzeitig im Bild zu sehen sind). Im Browser wird immer nur die sprechende Person dargestellt. Daher brauchen Videochats klare Regeln und Absprachen, die aber auch dazu führen, dass viele Schüler*innen sich sehr passiv verhalten und nicht äußern.
Hier zwei kleine aktivierende Ideen:

Chatgewitter

Alle Teilnehmer*innen öffnen den Textchat und geben dort die Antwort auf eine von der Lehrperson gestellte Frage ein. Jetzt GLEICHZEITIG die „Returntaste“ drücken und schon kommen alle Antworten gleichzeitig in den Textchat. Jetzt kann man im Chat in nachlesen, welche Antworten gegeben wurden.

Hol mal gerade ein… 

Dieses Spiel eignet sich zur Auflockerung nach längeren Gesprächsphasen (Achtung: am Bildschirm miteinander zu sprechen ist sehr anstrengend, daher ist es sinnvoll, alle ca. 10 Minuten eine andere Aktivität zu machen). Die Lehrperson bittet alle Teilnehmenden, in den nächsten zwei Minuten einen Gegenstand zu holen und in die Kamera zu halten („etwas grünes“, „einen Ball“, „einen Quader“…). Dann kann man die Teilnehmenden nacheinander auffordern, kurz etwas zum Gegenstand zu erzählen.

Eine Reihe bilden  

Dieses Spiel kennen einige vielleicht aus dem Klassenzimmer – aber mit etwas Phantasie lassen sich viele Spiele aus dem Analogen ins Digitale übersetzen. Alle TN sind aufgefordert, sich zu beteiligen und eine Reihe von Zahlen zu sagen, in der richtigen Reihenfolge, etwa die Zahlen von 1-10. Eine Person beginnt, dann sagt die nächste Person „zwei“, die nachfolgende Person „drei“ und immer so weiter. Fallen sich Mitspieler*innen ins Wort oder wiederholen eine zuvor schon genannte Zahl, beginnt das Zählen von vorn. Die Übung braucht viel Aufmerksamkeit, weil man gut zuhören muss und nicht alle anderen Mitspieler*innen sehen kann.

Funktioniert auch mit der Anleitung: „Sagt der alphabetischen Reihenfolge nach eure Namen.“ (Hilfestellung bietet hier die Funktion „Teilnehmer anzeigen“)

Wer weiß es?

Hier verwenden wir Post-Its oder farbige Papierstücke, um die Kamera abzudecken, man muss also vorher den Teilnehmenden Bescheid geben, dass ein kleines Stück Papier gebraucht wird. Das Spiel funktioniert im Augenblick nur in Kleingruppen, wenn man im Videochat aber mehrere Personen sehen kann, wird es richtig bunt auf dem Bildschirm 🙂 Nachdem alle ihre Kamera bunt abgedeckt haben, kann man z.B. Schätzfragen stellen: „wer meint, dass es in Deutschland mehr Wespen als Bienen gibt?“ Wer zustimmt, nimmt seine Kameraabdeckung ab und begründet seine Schätzung… 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.